Sehschule

praxishst_doku_hr_004Als Sehschule bezeichnet man eine besondere Abteilung in Kliniken oder großen Praxen, die von einer Orthoptistin geleitet wird. Der Beruf der Orthoptistin gehört zur Berufsgruppe der medizinischen Fachberufe im Gesundheitswesen. Das Wort Orthoptistin kommt aus dem Griechischen und setzt sich aus ortho = gerade und opsis = sehen zusammen.

Hier werden mit besonderen Untersuchungsgeräten alle Arten von Schwachsichtigkeit, Schielen und Augenmuskellähmungen diagnostiziert und behandelt.

Eine ganz wichtige Aufgabe der Sehschule ist die Vorsorgeuntersuchung im Kindesalter!

zurück zu “grüner Star Glaukom”