Lidchirurgie

operationDas Augenlid hat eine wichtige Funktion: Es befeuchtet und schützt das Auge. Eine Fehlstellung des Augenlides kann diese Aufgabe beeinträchtigen. Zum Leistungsspektrum unserer Praxis gehört die funktionelle und kosmetische Lidchirurgie. Heutzutage können wir diese Eingriffe mit einer besonders schonenden Nahttechnik durchführen.

Schlupflider

Die Haut der Augenlider ist die dünnste unseres Körpers. Sie neigt daher zur Erschlaffung (Chalasis). Personen mit Schlupflidern klagen oftmals über “schwere Augen” bzw. müdes Aussehen. Auch kann das Gesichtsfeld dadurch eingeschränkt sein. Bei der Blepharoplastik (Augenlidstraffung) wird das überschüssige Gewebe chirurgisch entfernt.

Entropium

Entropium ist eine Alterskrankheit, bei welcher der Lidrand nach innen rollt.  Auch Entzündungen oder Vernarbungen der Lidinnenseite können zu einem nach innen rollenden Lidrand führen. Ein dadurch resultierendes, permanentes Reiben der Wimpern an Hornhaut und Bindehaut kann Entzündungen und Geschwüre verursachen. Diese Beeinträchtigung kann ebenfalls duch einen chirurgischen Eingriff behoben werden.

Ektropium

Im Gegensatz zum Entropium rollt hier der Lidrand nach aussen. Dies kann zu trockenen oder tränenden Augen, Rötungen und Lichtempfindlichkeit führen. Ursachen hierfür können Augenlidverbrennungen, Hautkrankheiten oder auch der normale Alterungsprozess der Haut sein.  Mit einem chirurgischen Eingriff kann diese Fehlstellung meist behoben werden.

Lidtumor

Der weiße Hautkrebs (Basaliom) tritt neben vielen gutartigen Veränderungen relativ häufig auf. Eine genaue Differenzierung zwischen “gut- und bösartig” im Augenlidbereich ist meist erst durch die genaue Gewebsuntersuchung möglich. Insbesondere bei stetigem Wachstum ist eine chirurgische Entfernung des betroffenen Gewebes erforderlich.

zurück zu “Laserkoagulation”
weiter zu “Linsenchirurgie”