Behandlung

augentropfenDer (erhöhte) Augeninnendruck ist unbestritten der größte Risikofaktor einer glaukomatösen Schädigung. Auch wenn die Bedeutung noch nicht für alle Formen des grünen Stars abschließend geklärt ist, so ist doch die Drucksenkung eine unerlässliche Behandlungsmaßnahme.

Medikamentöse Behandlung
Zur lokalen, medikamentösen Drucksenkung sind eine ganze Reihe unterschiedlicher Augentropfen entwickelt worden, die, einzeln oder ggf. in Kombination, je nach Ausgangssituation individuell angepasst getropft werden. Diese greifen in das System von Kammerwasserproduktion (Absenkung) und/oder –abfluß (Steigerung) ein. Die medikamentöse Behandlung des Glaukoms erfordert vom Patienten ein hohes Maß an Disziplin, insbesondere bei Kombinationstherapien. In den meisten Fällen kann so aber eine langfristig zufriedenstellende Regulierung erreicht werden.

Weitere Behandlungsformen
Jene Fälle eines Offenwinkelglaukoms, die auf die lokale Tropfentherapie nicht ausreichend ansprechen, können durch eine Laserbehandlung im Bereich der Abflusswege des Kammerwassers behandelt werden (sog. selektive Lasertrabekuloplastik). Dabei handelt es sich um ein insgesamt sicheres und nebenwirkungsarmes Verfahren.

Mit der SLT (selektive Lasertrabekuloplastik) wird durch die Applikation der Lasereffekte im Bereich des Schlemmschen Kanals (physiologischer Abfluss des Kammerwassers aus dem Auge) der Augeninnendruck verbessert, weil mehr Kammerwasser abfließen kann. Damit wird einem erhöhten Augeninnendruck, einem Glaukom, vorgebeugt.

Alle Laserbehandlungen werden ambulant in unserer Praxis durchgeführt. Bei Ausgangssituationen von sehr hohen- oder anderweitig nicht einstellbaren Druckwerten ist eine drucksenkende Operation die Therapie der Wahl. Auch diese führen wir, falls notwendig, in unserem ambulanten OP-Zentrum durch.

Unabhängig von der Behandlungsmethode gilt: Bereits eingetretene Schädigungen durch ein Glaukom sind nicht rückgängig zu machen. Der Schlüssel zum Erfolg in der Behandlung dieser chronischen Erkrankung liegt in der frühzeitigen Diagnose, der konsequenten Therapie und der regelmäßigen Verlaufskontrolle.

 

zurück zu “Grüner Star Glaukom”