Früherkennung

Die durch die AMD eingetretene Sehschädigungen kann nicht immer behoben werden, so ist die Früherkennung sehr wichtig. Durch den schmerzfreien, oft schleichenden Krankheitsverlauf werden die Symptome von Betroffenen meist spät erkannt. So sollten Sie bei Auftreten eines der beschriebenen Symptome, unverzüglich augenärztlichen Rat suchen.
Wir können heutzutage Veränderungen in der Netzhautmitte feststellen, bevor diese Sehbeschwerden verursachen. Um festzustellen, wie weit die AMD fortgeschritten ist und ob eine Behandlung notwendig und erfolgsversprechend ist, werden folgende Untersuchungsmethoden durchgeführt und sind von großer Wichtigkeit:

OCT (Dünnschichtuntersuchung der Netzhautmitte)

OCT_Regelrechter Befund
Regelrechter Befund
OCT_PathologischerBefund_AMD
Pathologischer Befund bei Makuladegeneration

 

Untersuchung der Makula mit einem Augenspiegel

Regelrechter Netzhautbefund
Regelrechter Netzhautbefund

Netzhautbefund bei einer feuchten Makuladegeneration mit Blutung
Netzhautbefund bei einer feuchten Makuladegeneration mit Blutung

Netzhautbefund bei einer Trockenen Makuladegeneration
Netzhautbefund bei einer Trockenen Makuladegeneration

 

Untersuchung mit dem sog. Amsler-Netz

amsler-gitter
Normale Ansicht des Amslernetz
Amsler-Netz mit Metamorphobien
Amsler-Netz mit Metamorphobien

 

Sie können den Amsler-Gitter Test selbst durchführen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

Betrachten Sie das Gitter bei Tageslicht aus ca. 30-40 cm Entfernung. Tragen Sie normalerweise beim Lesen eine Brille oder Kontaktlinsen, verwenden Sie diese bitte auch beim Test. Der Test wird für beide Augen getrennt durchgeführt. Decken Sie zunächst ein Auge mit der Hand ab. Kneifen Sie dieses Auge nicht zu. Mit dem offenen Auge schauen Sie jetzt auf den schwarzen Punkt in der Mitte des Gitters. Wiederholen Sie den Test mit dem anderen Auge.

Falls Sie eine der nachfolgenden Veränderungen bemerken, sollten Sie den Augenarzt aufsuchen:

  • Erscheinen einige Quadrate des Gitters größer oder kleiner als die restlichen?
  • Fehlt dem Gitter eine Ecke?
  • Sind leere Stellen erkennbar?
  • Sind Linien verzerrt oder gewellt?
  • Sind bestimmte Bereiche im Gitter verschwommen?
  • Sehen Sie einen grauen Schatten?

 

Gegebenenfalls Farbstoffuntersuchung (Fluoreszenzangiographie)

Regelrechter FAG-Befund
Regelrechter FAG-Befund
FAG-Befund bei einer vorhandenen Makuladegeneration
FAG-Befund bei einer vorhandenen Makuladegeneration

zurück zu “Formen”
weiter zu “Behandlung”